it-ITen-GBde-DE
BEFÖRDERUNGSBEDINGUNGEN FÜR AUßERSTÄDTISCHE BUSVERVERBINDUNGEN
 

Anwendungsbereich

Die vorhandenen allgemeinen Beförderungsbedingungen für Fahrgäste gelten für den öffentlichen außerstädtischen Verkehr, der von Ferrovie del Gargano als Mitglied des Konsortiums Co. Tr. A. P. (Consorzio Trasporti Aziende Pugliesi), als Teil der bestehenden Dienstleistungsverträge mit der Region Apulien und der Provinz Foggia erbracht wird.

 

Beförderungsvertrag

Mit dem Abschluss des Beförderungsvertrags verpflichtet sich Ferrovie del Gargano, den Reisenden von einem Abfahrts- zu einem Zielort zu befördern.

Der Beförderungsvertrag wird mit dem Kauf einer Fahrkarte auf der gewählten Abfahrts- und Zielstrecke abgeschlossen.

Der Fahrgast, der das Ticket gekauft hat, muss sicherstellen, dass das, was beantragt wird, mit dem übereinstimmt, was er erhalten hat.

 

Tickets

Den Fahrgästen wird folgendes abgegeben:

               

·         Einfache Fahrkarten, die nur für eine Fahrt gültig sind;

·         Gewöhnliche Wochenkarten, die von Montag bis Sonntag und nur für 12 Fahrten gültig sind;

·         Gewöhnliche Monatskarten für 52 Fahrten, die vom Ersten eines Monats gelten und am Letzten des Monats enden

·         Ermäßigte Wochenkarten für das Gewerbegebiet Foggia, die von Montag bis Sonntag und nur für 10 Fahrten  gültig sind

·         Ermäßigte Monatskarten für 42 Fahrten, die vom Ersten eines Monats gelten und am Letzten des Monats enden. Man hat nur 5 Fahrten pro Woche in dem Gewerbegebiet Foggia zur Verfügung.

·         Einfache Fahrkarten und Abonnements für die besonderen Nutzerkategorien gemäß Artikel 30 des Regionalgesetzes 18/2002.

Tickets und Abonnements müssen an einer der autorisierten Verkaufsstellen gekauft werden. Der Kauf der Fahrkarte berechtigt nur zur Weiterfahrt in den gewählten Abfahrts- und Zielort, ohne dass damit ein Recht auf die Nutzung einer bestimmten Reiseroute erworben wird. Zur Erwerbung der Abonnements müssen die Kunden über einen speziellen Ausweis verfügen, der von den berechtigten Fahrkartenschaltern Ferrovie del Gargano auf Antrag zusammen mit zwei Passfotos und einer Zahlung von 2,60 € ausgestellt wird. Die Karte ist drei Jahre lang gültig.

Das Abonnement ist gültig, wenn es von diesem speziellen Ausweis begleitet wird, sonst wird der Fahrgast als ohne Fahrschein Reisender betrachtet.

Der Kunde ist verpflichtet, seine Tickets vor der Reise zu beglaubigen, oder sobald er in die Fahrzeuge steigt. Man muss dem Fahrer jeden Ausfall der Ausrüstung zur Ticketvalidierung melden. Der Fahrgast muss als Beglaubigung manuell Datum und Zeit der Reise hinzufügen.

Fahrkarten, Abbonnements und andere Reisedokumente müssen auf Verlangen der für die Kontrolle zuständigen Mitarbeiter des Unternehmens, einschließlich des Fahrers, oder der Überwachungs- und/oder Kontrollstelle vorgelegt werden. Es ist möglich Tickets gegen einen Aufpreis von 1 Euro an der Endhaltestelle zu kaufen. Man sollte sich an das zuständige Personal wenden.

 

Es ist verboten das eigene Ticket einem anderen Fahrgast im Bus zu geben. Es ist auch verboten namensbezogene Tickets weiterzugeben.

Eine Rechnung für den Kauf des Tickets kann ausgestellt werden, sofern der Antrag am Tag des Kaufs/der Ausstellung gestellt wird. Man muss eine E.mail schreiben, und eine Kopie des Tickets als Anlage folgender Adresse: ufficio.cp@fergargano.it schicken. Man muss den eindeutigen Kode für die elektronische Rechnungsstellung oder Pec Adresse mitteilen. Es werden keine allgemeinen Bescheinigungen über die Bezahlung von Reisetickets ausgestellt.

Eine Liste der Verkaufsstelle ist auf der Website www.ferroviedelgargano.com zu finden

Es ist verboten, Fahrkarten von Ferrovie del Gargano ohne entsprechende Genehmigung zu verkaufen

 

Strafmaßnahmen

Unbeschadet der Verordnung des Präsidenten der Republik 735/80 wird  der Strafbetrag gegen Kunden, die kein gültiges Reiseticket vorzeigen können, oder die es nicht regelmäßig entwertet haben,  in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des geltenden Regionalgesetzes Nr. 18 über die Beförderung vom 31. Oktober 2002 festgelegt.

Die Nichteinhaltung der in den Fahrzeugvorschriften des Unternehmens enthaltenen Regeln durch die Fahrgäste zieht die Anwendung von Verwaltungssanktionen gemäß dem oben genannten Gesetz nach sich.

Innerhalb von 30 Tagen ab dem Datum der Bekanntmachung des Verstoßes kann der Täter gemäß Artikel 18 des Gesetzes Nr. 689 vom 24. November 1981 Verteidigungserklärungen  direkt an die E-Mail-Adresse controllo.sanzioni@fergargano.it oder per Post an Ferrovie del Gargano - Via San Severo n. 96 - 71121 Foggia senden.

Reisende, die gefälschte oder verfälschte Reisedokumente verwenden, werden zusätzlich zu den in der regionalen Gesetzgebung vorgesehenen Sanktionen bei der zuständigen Justizbehörde verpetzt.

 

Dienstleistungen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität

Einige Fahrzeuge der örtlichen Buslinien sind mit der Vorrichtung ausgestattet, die das Einsteigen den Reisenden mit eingeschränkter Mobilität erlaubt. Um den Dienst nutzen zu können, und nach Verfügbarkeit des Fahrzeuges mit der geeigneten Vorrichtung zu fragen, sollte man der Telefonnummer 0881.587294 mindestens 48 Stunden vor dem vorgesehenen Abfahrt ein Fax schicken oder der E.Mail Adresse dar@fergargano.it eine E.Mail schreiben.

Das Unternehmen verpflichtet sich, den Zugang innerhalb der technisch-organisatorischen Grenzen in Bezug auf die Betriebsbedingungen zu begünstigen.

 

Kindermitnahme

Der Reisende mit einem gültigen Reiseticket darf mit einem Kind (0-10 Lebensjahr) ohne zusätzliche Kosten reisen. Wer die Kinder begleitet, ist während der gesamten Reise für sie verantwortlich.

Falls der Kunde mit zwei oder mehreren Kindern reist (0-10 Lebensjahr) muss er ein Ticket jede zwei Kinder kaufen. Es ist erlaubt, Kinderwagen kostenlos zu transportieren, solange sie so gefaltet sind, dass sie wenig Platz benötigen

Tiermitnahme

Der Fahrgast kann beim Kauf eines geeigneten Reisetickets Katzen oder Hunde von geringer Größe mitbringen, sofern sie in einer Transportbox so befördert werden, dass sie andere Fahrgäste nicht stören und belästigen. Die Blindenführhunde dürfen kostenlos reisen.

Reiseerleichterungen

Einfache Tickets und Abonnements werden für die besonderen Personengruppen gemäß Art. 30 des Regionalgesetzes Nr. 18 vom 31. 10. 2002 ausgestellt.

Zu ihrer Erwerbung sollten die Kunden die geeignete kostenlose Kennkarte sich verschaffen, die von Ferrovie del Gargano ausgestellt wird, nachdem die interessierte Partei den Antrag zusammen mit zwei Passbildern und der Bescheinigung über die Zugehörigkeit zu den gesetzlich geschützten Gruppen eingereicht hat. Freikarten werden bis zum Verbrauch der vorgesehenen regionalen Zahlungsausgleiche ausgestellt.

 

Mitnahme von Handgepäck – Verlorene Gegenstände

 

Der Reisende hat auf eigene Verantwortung Anspruch auf die kostenlose Mitnahme eines kleinen Handgepäcks (max. 40x30x15 cm) mit einem Gewicht von höchstens 5 kg, das im Bus in den entsprechenden Abteilen gesetzt werden muss.

Entsprechend dem Fassungsvermögen des Gepäckraums können Sie ein zweites Gepäckstück kostenlos mitnehmen, sofern es die maximalen Abmessungen von 80x50x30 cm nicht überschreitet und nicht mehr als 10 kg wiegt. In allen anderen Fällen muss er für jedes Gepäckstück ein Ticket kaufen.

Der Transport von Flüssigkeiten, wertvollen, zerbrechlichen und/oder übermäßig sperrigen oder gefährlichen Gegenständen ist verboten.

Es ist auch verboten, Geld, Wertkarten, Notebooks, Mobiltelefone und Ähnliches in das Gepäck zu stecken.

Das Unternehmen ist nicht verantwortlich für Diebstahl, Manipulation, Verteilung, Verschlechterung oder Verlust der mitgeführten Gegenstände.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, sich bei dem Fahrgast wegen der Schäden, die durch sein Gepäck verursacht wurden, Genugtuung zu verschaffen.

Die verlorenen Gegenstände, die im Firmenfahrzeug wiedergefunden werden, werden gemäß den Artikeln 927 ff. des italienischen Bürgerlichen Gesetzbuches aufbewahrt.

 

Rückzahlungen

Das Reiseticket ist nicht rückzahlbar aus Gründen, die nicht den Ferrovie del Gargano zuzurechnen sind.

Die verlorenen, zerstörten und gestohlenen Abonnements werden nicht rückbezahlt oder dupliziert.

Falls die Reise nicht stattfindet, aus Gründen, die den Ferrovie del Gargano zuzuschreiben sind, muss der Kunde innerhalb von 30 Tagen ab dem Auftreten des Ereignisses einen schriftlichen Antrag auf Rückerstattung oder Ersatz mit dem Originalticket

- der E.Mail Adresse dar@fergargano. it;

oder

- per Post an Ferrovie del Gargano - Via San Severo n. 96 - 71121 Foggia

schicken

 


FdG steht Ihnen immer gerne zur Verfügung!