it-ITen-GBde-DE

EISENBAHNDIENSTLEISTUNGEN

Das Unternehmen richtet die eigene Aufmerksamkeit auf die Bedürfnisse von Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Behinderungen, die mit dem Zug reisen möchten.

  • Die Stationen von Peschici Calenella, Vico San Menaio, Rodi G. co, Ischitella, Carpino und Cagnano Varano sind unbewacht (sie verfügen über keine Fahrkartenausgabe). Die Abwesenheit von baulichen Hindernissen erlaubt das autonome Betreten von Gehsteigen.
  • Dank der Abwesenheit von baulichen Hindernisse ist es möglich in den Bahnhöfen der Städte Apricena Città und Lucera autonom die Fahrkartenausgabe, die Toiletten und die Bürgersteige zu erreichen. 
  • Alle Bahnhöfe sind mit visuellen Informationen ausgestattet. Die Bahnhöfe der Städte Apricena Città und Lucera sind dazu mit akustischen Informationen ausgestattet.
  • Die Bahnhöfen Foggia und San Severo werden von dem nationalen Eisenbahnnetze geregelt. Deswegen werden die Zugangsbedingungen vom nationalen Betreiber gewährleistet.
  • FLIRT blockierte kompositionen sind mit geeigneten Werkzeugen für Personen mit eingeschränkter Mobilität ausgestattet, die Ihnen in den Zug einzusteigen erlauben.
  • FLIRT blockierte kompositionen sind mit einem reservierten Platz und einer geeigneten Toilette ausgestattet.
  • Ein Mobilitätsservice ist zur Verfügung. Man sollte folgende Telefonnummer mindestens 48 Stunden vor dem vorgesehenen Abfahrt auswählen: 0882.228960 (Informationsstelle). Man darf jeden Werktag von 7.00 bis 19.00 Uhr anrufen.
  • Es ist möglich Reisetickets bei allen vertragsgebundenen Verkaufsstellen zu kaufen. Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität, die von dem Regionalgesetz vom 31. Oktober 2002 Nr. 18 - Art. 30 Abs. 3 – geschützt werden, erhalten innerhalb der normativen Grenzen Nachlässe oder kostenlose Gewähr.

REGIONALE ÖRLTLICHE BUSVERBINDUNGSDIENSTLEISTUNGEN

Die Firma hat 56 außerstädtische Busse TPL mit einer Vorrichtung ausgestattet, die das Einsteigen den Reisenden mit eingeschränkter Mobilität erlauben. Der interessierte Reisende muss per Fax unter der Nummer 0881587294 oder per E-Mail an dar@fergargano.it mindestens 48 Stunden vor der geplanten Abfahrt nach der Verfügbarkeit des Busses mit dem oben genannten Gerät fragen.

Das Unternehmen verpflichtet sich, den Zugang innerhalb der technischen und organisatorischen Grenzen in Bezug auf die Betriebsbedingungen zu fördern

Es ist möglich Reisetickets bei allen vertragsgebundenen Verkaufsstellen zu kaufen. Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität, die von dem Regionalgesetz vom 31. Oktober 2002 Nr. 18 - Art. 30 Abs. 3 – geschützt werden, erhalten innerhalb der normativen Grenzen Nachlässe oder kostenlose Gewähr.

STÄDTISCHE BUSVERBINDUNGSDIENSTLEISTUNGEN

Die Firma hat 9 städtische Busse TPL mit einer Vorrichtung ausgestattet, die das Einsteigen den Reisenden mit eingeschränkter Mobilität erlauben.

Der interessierte Reisende muss per Fax unter der Nummer 0881587294 oder per E-Mail an dar@fergargano.it mindestens 48 Stunden vor der geplanten Abfahrt nach der Verfügbarkeit des Busses mit dem oben genannten Gerät fragen.

Das Unternehmen verpflichtet sich, den Zugang innerhalb der technischen und organisatorischen Grenzen in Bezug auf die Betriebsbedingungen zu fördern

Es ist möglich Reisetickets bei allen vertragsgebundenen Verkaufsstellen zu kaufen. Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität, die von dem Regionalgesetz vom 31. Oktober 2002 Nr. 18 - Art. 30 Abs. 3 – geschützt werden, erhalten innerhalb der normativen Grenzen Nachlässe oder kostenlose Gewähr.

STAATLICHE BUSVERBINDUNGSDIENSTLEISTUNGEN

Die Fahrzeuge der staatlichen Buslinien sind mit keiner Vorrichtung ausgestattet, die das Einsteigen den Reisenden mit eingeschränkter Mobilität erlauben würde. Diese Reisenden können zusammen mit ihren Begleitern von Rabatten auf die aktuellen Tarife profitieren.


FdG steht Ihnen immer gerne zur Verfügung!